Das Kiefergelenk!

Das Kiefergelenk ist das komplexeste Gelenk im menschlichen Körper und es nimmt sowohl anatomisch als auch funktionell eine Sonderstellung ein.

Es verbindet vereinfacht ausgedrückt den Gesichtsschädel mit dem Unterkiefer. Dazwischen liegt eine knorpelige Gelenkscheibe, welche den Gelenkkopf aufnimmt.

Das Kiefergelenk kann normal funktionieren, wenn ein Gleichgewicht zwischen Kauorgan und der Muskulatur vorliegt und Zahn - und Kieferstellung aufeinander abgestimmt sind.

Die resultierenden Symptome einer Überbelastung von Kiefergelenk und Kaumuskulatur äußern sich vielfältig. Sie reichen von Kopf- oder Ohrenschmerzen, Verspannungen der Muskulatur bis hin zu Veränderungen der Gesichtsphysiognomie. Des Weiteren können kaufunktionelle Störungen zu starken Schädigungen der Zahnhartsubstanz führen ("abgeknirschte Zähne").

Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Spezialgebieten wie Orthopäden, Osteopathen oder Physiotherapeuten ist daher erforderlich.

Während der gesamten kieferorthopädischen Behandlung wird das Kiefergelenk diagnostisch überwacht und wenn nötig therapiert.

Wir suchen ab sofort eine/n zahnmedizinische/n Fachangestellte/n (ZFA) mit Kenntnissen im Fachbereich KieferorthopƤdie.

UND

ab Sommer 2018 eine/n Auszubildende/n als zahnmedizinische/n Fachangestellte/n mit SpaƟ und Motivation beim Umgang mit Patienten.