Jeder Patient ist anders!

Eine kieferorthopädische Behandlung dauert meist mehrere Jahre. Es kommt darauf an, dass eine vertrauensvolle Basis zwischen den behandelnden Ärzten, dem Praxisteam, den Patienten und den Eltern aufgebaut wird.

Wichtig ist, dass unter Einbeziehung ganzheitlichen Denkens und entsprechender Behandlungsmethoden ein für jeden Patienten individuelles Therapiekonzept erstellt wird. Angestrebt wird eine Behandlung, dessen Ergebnis auf möglichst lange Zeit stabil bleibt.

Auch die interdisziplinäre Einbindung anderer Fachbereiche wie Ihrem Hauszahnarzt, Orthopäden, Logopäden, Physiotherapeuten etc. ist essenziell, damit die Behandlung zu einem ausgeglichenen und erfolgreichen Ergebnis führt.

Wichtige Fragen, die schon zu Anfang Bedeutung haben und geklärt werden sollten sind:
  • Welche Vorstellungen und Wünsche haben der Patient und seine Eltern?
  • Sind diese Vorstellungen umsetzbar? Was ist kieferorthopädisch möglich?
  • Mit welcher Kombination der zur Verfügung stehenden kieferorthopädischen Apparaturen ist das Behandlungsziel zu erreichen?
  • Bleibt das Ergebnis stabil?

Wir suchen ab sofort eine/n zahnmedizinische/n Fachangestellte/n (ZFA) mit Kenntnissen im Fachbereich KieferorthopƤdie.

UND

ab Sommer 2015 eine/n Auszubildende/n als zahnmedizinische/n Fachangestellte/n mit SpaƟ und Motivation beim Umgang mit Patienten.